Sie befinden sich hier: Für Kinder » Wasser ist nass

Wasser ist nass!

Dass Wasser flüssig ist, weißt du längst durch das tägliche Zähneputzen und durch das Duschen. Doch was heißt das für dich, wenn du schwimmen gehst?

Das Wasser kann in den Mund, die Nase, die Ohren und die Augen eindringen. Wenn du das erste Mal im Wasser bist, wirst du das vielleicht als unangenehm empfinden. Nach einiger Zeit gewöhnst du dich aber daran und merkst es kaum noch.

Es gibt allerdings ein paar Tricks, mit denen es etwas leichter ist:

  • Atme unter Wasser immer durch den Mund und durch die Nase aus und über Wasser durch den Mund wieder ein.
  • Versuche immer wieder deine Augen unter Wasser aufzuhalten, damit sich deine Augen daran gewöhnen. Außerdem ist die Unterwasserwelt auch sehr spannend. Im salzhaltigen Meer solltest du sie jedoch nur durch eine Schwimmbrille anschauen.
  • Manchmal dringt etwas Wasser in dein Ohr. Neige deinen Kopf zur Seite und bewege ihn mehrmals hoch und runter. So kann das Wasser besser seinen Weg nach Außen finden. Wenn du stark erkältet bist oder Probleme mit den Ohren hast, solltest du allerdings vor dem Baden den Arzt um Erlaubnis fragen.